Schalltomographie

Wir verwenden Messtechnik der Firma argus-electronic aus Rostock. Für die Schalltomographie kommt der PICUS Schalltomograph zur Anwendung, die Messwerte werden mit der Software Q 74 in ein Tomogramm umgerechnet.

Zur Einmessung der einzelenen Messpunkte wird die elektronische Kluppe PICUS Calliper Version 3 eingesetzt.

Die Schalltomograhpie gehört zu den bildgebenden Verfahren für eine eingehende Untersuchung von Bäumen.

Hierbei werden Messpunkte mittels kleiner Nägel rund um den Baum nach Einschätzung des Sachverständigen in einer Ebene platziert. An diesen Messpunkten werden schallempfindliche Sensoren (“Mikrophone”) befestigt. Die Strecken zwischen den einzelnen Messpunkten werden über ein Triangulationsverfahren ermittelt.

Im Zuge des Messvorgnags werden mittels eines speziellen Hammers Schallimpulse an einem Messpunkt eingeleitet und nachfolgend an den übrigen Messpunkten empfangen. Aus der Laufzeitgeschwindigkeit in Bezug auf die Strecke zwischen den Messpunkten können Rückschlüsse auf den inneren Holzkörper gezogen werden:

Gesundes Holz leitet den Schall gut (kurze Laufzeit – hohe Schallgeschwindigkeit)

Defektes Holz oder Höhlungen oder Risse schränken die Leitfähigkeit ein (lange Laufzeit – niedrige Schallgeschwindigkeit).

Das Ergebnis wird dann in einer Software zu einem farbigen Tomopramm verarbeitet, welches den gesamten untersuchten Stammquerschnitt darstellt.

Dunkle Farben (braun): Zeigen Bereiche mit hoher Schallgeschwindigkeit – gesundes Holz.

Hellere Farben (grün, violett): Weisen auf Bereiche mit niedriger Schalllaufzeit hin– beginnende Fäule, teilzersetztes oder fortgeschritten zersetztes Holz

Blaue Bereiche: Weisen auf eine sehr lange Laufzeit hin; hier kann es sich um Höhlungen oder ausgedehnte Risse handeln. Hier kann zwecks Differenzialdiagnsose die Elektrische Widerstandstomographie eingesetzt werden.

Besonders an Altbäumen finden sich oft Risse, Faulstellen oder Höhlungen. Diese stellen neben der Erhaltungswürdigkeit besonders bedeutender Bäume per se einen wichtigen Bestandteil für die Artendiversität dar. Viele Tierarten benötigen diese einmaligen Habitatstrutkuren, wie sie besonders in alten und schwer geschädigten Bäumen vorkommen.

Unsere Gutachten tragen zur Erhaltung dieser Habitatstrukturen bei gleichzeitiger Berücksichtigung der berechtigten Sicherheitserwartung des Verkehrs bei.