Visuelle Baumkontrolle

Die Verkehrssicherheit eines Baumes, kann häufig schon durch eine fachlich qualifizierte visuelle Inaugenscheinnahme vom Boden aus festgestellt werden.  Dabei sind nicht nur die offenkundige Schäden wie Faulstellen oder Pilzfruchtkörper maßgeblich für eine Beurteilung der Verkehrssicherheit.

Bäume können je nach Vitalität auf Verletzungen oder Fäule durch Pilzbefall mit Kompensationswachstum reagieren. Da bedeutet, dass sie in Bereichen, in denen Holz abgebaut wird durch Zellteilung außen neues Holz zur Festigung der “erkannten” Schwachstelle anbauen.

Durch viele Weiterbildungen und über 20 jähriger Erfahrun verfügen wir über das geschulte Auge, um solche „Wachstumsanomalien“ unterschieldichster Art zu erkennen und zu interpretieren.

Gemäß der aktuellen Vorgaben aus der Baumkontrollrichtlinie Forschungsgesellschaft Landschaftsentwicklung Landschafsbau e.V. -FLL- wird jede Kontrolle nachvollziehbar und transparent dokumentiert. Dies geschieht je nach Bedarf in unterschiedlichster Form. Angefangen vom Einzelbaum mit einem Baumkontrollblatt bis hin zu urbanen Baumbeständen mit tausenden von Bäumen die in einem digitalen Baumkataster geführt werden.

naturum
Baumsachverständigen- und Beratungsgesellschaft

Olav Johswich
olav.johswich@naturum.de

Stefan Schwarz
schwarz@naturum.de